Postvorschriften Drucken
Hier finden Sie wichtige Postvorschriften für Ihr Mailing. Freimachungsvermerk, Vorausverfügung, Lesezone, Freimachungszone, Codierzone auf Briefhüllen, Postkarten und Selfmailern. Erlaubte Druckfarben innerhalb der Codierzonen sind in der DIN 19300 definiert. Folgende HKS- Farben mit 100% Farbsättigung sind von der Deutschen Post im Bereich der Codierzonen zugelassen (stand 08/2005):
HKS 1-5,11,21,50,68,69,71,91
(Angaben ohne Gewähr)
Fragen Sie unsere Fachleute, wir beraten sie gerne.

Die Maße der Freimachungs-, Codier- und Lesezonen bei Briefhüllen:

codierzone

Beispiel für einen Freimachungsvermerk für In- und Ausländische Infopostsendungen.
Für Schweiz und Österreich kann auch der Deutsche Vermerk verwendet werden!

Image

Folgende auf den Postsendungen ausgedruckte Vorausverfügungen veranlassen die Deutsche Post AG Briefsendungen an den Versender lt. Angabe zurückzusenden.

  1. Nicht nachsenden!
    Dieser Vermerk wird selbst dann beachtet, wenn der Empfänger mit der Deutschen Post die Nachsendung vereinbart hat. Die Sendung wird also nicht nachgesandt, auch nicht bei vorübergehender Abwesenheit, sondern an den Absender zurückgesandt.
  2. Bei Umzug mit neuer Anschrift zurück!
    Liegt ein Nachsendeauftrag des Empfängers wegen Umzugs vor, wird die Sendung zurückgesandt; hat der Empfänger in die Weitergabe der neuen Anschrift eingewilligt, wird diese auf der Sendung vermerkt.

Infopost- und Infobriefsendungen werden von der Post nicht zurückgeleitet! Die Post AG bietet für diese Versandstücke das Vertragsprodukt "Premiumadress" an. Durch Aufdruck eines Punktmatrixcodes kann die Rücksendung/Adressaktualisierung gesteuert werden.
Unsere Drucker sind von der Post für die Produktion der Premiumadresscodes zertifiziert.
Zurück